Sie sind hier:
  • Hofmann Power Weight / 
  • Tipps vom Profi

    Mehr Sicherheit, mehr Komfort, weniger Verschleiss

    Wuchten

    • Arten von Unwucht

      Es werden zwei Arten von Unwuchten unterschieden, die an einem Rad auftreten können:

      STATISCHE UNWUCHT

      Ein korrekt gewuchtetes Rad, das sich auf einer waagrechten Achse frei drehen kann, muss in jeder Stellung stehen bleiben.

      Liegt eine Statische Unwucht vor, dreht sich das Rad mit der schwersten Stelle nach unten. Statische Unwucht tritt immer in der Mitte des Rades auf und wirkt sich durch „springen“ des Rades beim Fahren aus.

      Die Unwucht kann durch ein Auswuchtgewicht auf der Gegenseite ausgeglichen werden.

      DYNAMISCHE UNWUCHT 

      Bei der dynamischen Unwucht können 2 schwere Stellen vorliegen, eine auf der Außenseite und eine auf der Innenseite der Felge.

      Die ungleiche Massenverteilung im Reifen zeigt sich erst in der Bewegung und führt dazu, dass die Kräfte in verschiedene Richtungen wirken. Dies erzeugt ein Taumeln des Rades.

      Die dynamische Unwucht lässt sich nur mit einer Wuchtmaschine ermitteln. Durch das Anbringen von Auswuchtgewichten an der Außen- und Innenseite der Felge erfolgt der Ausgleich.

    • Warum Wuchten

      Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h wirkt die Zentrifugalkraft einer 10 g-Unwucht wie die Kraft eines Vorschlaghammers.

      Bei Verdoppelung der Geschwindigkeit vervierfachen sich diese Kräfte! Fahrzeuge mit schlecht gewuchteten Rädern werden zur Gefahr:

      • Mehr Beanspruchung an Radaufhängungen und Lagerstellen
      • Fühlbare Vibrationen an Lenkrad und im Innenraum
      • Anstieg physischer Belastung auf den Körper
      • Erhöhter Bremsenverschleiß
      • Erhöhter Reifenverschleiß durch ungleichmäßige Abnutzung und Sägezahnbildung
      • Verlängerung des Bremsweges
    • Was ist eine Unwucht?

      Eine Unwucht an einem Rad tritt auf, wenn die Rotationsachse nicht einer der Hauptträgheitsachsen entspricht.

      Schlecht ausgewuchtete Räder können am Fahrzeug einen kritischen Zustand erzeugen:

      • Die Lenkung vibriert
      • Mehr Beanspruchung an Radaufhängungen und Lagerstellen
      • Mehr fühlbare Vibrationen im Innenraum
      • Physische Belastung auf den Körper steigt
      • Erhöhter Bremsenverschleiß kann die Folge sein
      • Erhöhter Reifenverschleiß kann die Folge sein
      • Verlängerung des Bremswegs kann die Folge sein

      Mittels Auswuchtgewichten von HOFMANN POWER WEIGHT werden diese Achsen wieder ins Gleichgewicht gebracht.

    • Auswirkungen einer Unwucht

      Was genau passiert an einem Fahrzeug, welches mit Unwucht gefahren wird und wie erkennt der Autofahrer eine Unwucht?

      Die Ergebnisse des von HOFMANN POWER WEIGHT durchgeführten Dauertests sind bereits nach knapp 17.000 Testkilometern eindeutig. Eine Unwucht wirkt sich deutlich auf das Fahrzeug aus. Die Effekte betreffen dabei drei Bereiche:

      • den Komfort,
      • die Sicherheit und
      • den Verschleiß.

      Starke Vibrationen am Lenkrad und im Innenraum, begleitet von monotonen Wummergeräuschen sind die ersten Anzeichen einer Unwucht. Bereits nach 2.000 km Fahrt ist ein deutlicher Reifenabrieb in Form von Sägezahnbildung an allen 4 Reifen zu erkennen.

      Verstärkter Verschleiß an Querlenkern, Stoßdämpfern und Lagern kann zu vorzeitigen Reparaturen führen.
      Bei durchgeführten Bremstests von HOFMANN POWER WEIGHT war der Bremsweg des Test-Golfs aus 140 km/h um 6m erhöht. In einer Notsituation kann dies entscheidend sein.

    • Beseitigung von Unwuchten an Reifen und Felgen

      Ein Formfehler der Felge lässt sich nur durch eine ungleichmäßige Einfederung des Reifens ausgleichen! Bei der Laufruhenoptimierung wird die harte, schwere Stelle des Reifens der höchsten Stelle der Felge gegenüber gesetzt. Zum Ausgleich der Restunwucht werden HOFMANN POWER WEIGHT-Auswuchtgewichte eingesetzt.

      Bei diesem Werkstattverfahren wird der Reifen so weit auf der Felge verdreht, bis sich die Unwuchten von Felge und Reifen gegenüberliegen. Zum Ausgleich der Restunwucht werden HOFMANN POWER WEIGHT-Auswuchtgewichte eingesetzt.

      Die Unwuchten von Reifen und Felge werden durch die Wuchtmaschine ermittelt und mit HOFMANN POWER WEIGHT-Auswuchtgewichten beseitigt.

    • Die 6 Möglichkeiten des Wuchtens

      1. Möglichkeit

      Auswuchten unter Verwendung von Schlag- oder Sicherheitsgewichten für beide Ebenen. Mit dieser Art wird am wenigsten Masse zum Auswuchten benötigt. Dies ist die gängige Variante für Stahlfelgen.

      2. Möglichkeit

      Auswuchten durch Verwendung von Klebegewichten für beide Ebenen. Die Gewichte werden an der Innen- bzw. Außenseite in den äußersten möglichen Positionen verklebt.

      3. Möglichkeit

      Beide Klebegewichte werden auf der Felgeninnenseite verklebt. Die äußere Wuchtebene wird hierbei hinter die Speichen verlegt.

      4. Möglichkeit

      Die äußere Wuchtebene wird hinter die Speichen verlegt und das Klebegewicht in der Felgenschüssel im Bremsscheibenbereich verklebt. Am inneren Felgenhorn wird ein Schlag- oder Sicherheitsgewicht befestigt.

      5. Möglichkeit

      An der Felgenaußenseite wird ein Klebegewicht verwendet. Die Verklebung erfolgt in der äußersten möglichen Position. Am inneren Felgenhorn wird ein Schlag- oder Sicherheitsgewicht verwendet.

      6. Möglichkeit

      An der Felgenaußenseite wird am Felgenhorn ein Schlag- oder Sicherheitsgewicht verwendet. Auf der Felgeninnenseite wird ein Klebegewicht eingesetzt. Das Gewicht wird in der äußersten Position in der Felgenschüssel verklebt.

    • Warum werden Gewichte beschichtet?

      Werden unbeschichtete Auswuchtgewichte auf der Felge montiert, kann es zu Kontaktkorrosion kommen. Kontaktkorrosion tritt auf, wenn unterschiedlich edle Metalle in engem Kontakt stehen. Das edlere Metall fördert dann die Korrosion am unedleren Metall. Die Voraussetzung für diesen Prozess ist ein korrosives Medium zwischen den beiden Metallen, beispielsweise Regenwasser oder schon normale Luftfeuchtigkeit.

      Beschichtete Gewichte bewahren jede Felge vor Beschädigung durch Kontaktkorrosion. Die hochwertige OEM Kunststoffbeschichtung von HOFMANN POWER WEIGHT schützt das Gewicht optimal vor Umwelteinflüssen und Steinschlag, selbst unter Extrembedingungen. Alle Gewichte werden entsprechend den OEM Anforderungen einem 480 Stunden Salzsprühtest gemäß DIN 9227 und ADTM B 117-73 unterzogen.

    • Montage von Schlaggewichten

      Auswahl des geeigneten Gewichts

      Vor der Montage anhand der Felgenform das passende HOFMANN POWER WEIGHT-Auswuchtgewicht auswählen. Dabei erfolgt die Unterscheidung nach der Bauart der Felge und der Felgenhornform. Legen Sie das Gewicht vor der Installation an der Felge an, um die Passform zu prüfen.

      Platzierung des Gewichts auf der Felge

      Platzieren Sie das Gewicht an der benötigten Stelle. Bevor Sie das Gewicht aufschlagen, stellen Sie sicher, dass der Clip korrekt am Felgenhorn anliegt.

      Aufschlagen des Gewichts

      Nachdem das Gewicht korrekt ausgerichtet ist, wird es mit einem geeigneten Montagewerkzeug (Hammer oder Auswuchtzange) aufgeschlagen. Zum Montieren sollten maximal zwei kräftige Schläge aufgewendet werden, denn ein Erhöhen der Schlagzahl kann die Beschichtung der Gewichte beschädigen.

      Prüfen des korrekten Sitzes des Gewichtes

      Prüfen Sie nach der Installation, ob das Gewicht fest sitzt.

    • Montage von Klebegewichten

      Vorbehandlung der Felge

      Reinigen Sie die Felge gründlich mit einem lackverträglichen Reinigungsmittel (z.B. Isopropanol 70 %), um Fett-, Silikon- oder Kleberrückstände zu beseitigen.

      Achtung: Die Temperatur von Felge und Umgebung sollte mindestens 15 °C betragen. Die Klebefläche muss völlig fett-, staubfrei und trocken sein.

      Vorbiegen der Gewichte

      Die benötigte Grammatur der Klebegewichte auswählen und gegebenenfalls vom Riegel abtrennen. Die Form des Gewichts an den Felgenradius anpassen (mit Schutzfolie).

      Achtung: Kleberiegel müssen langsam gebogen werden, sonst können sie an den Verbindungsstellen brechen. Das Klebegewicht sollte etwas kleiner gebogen werden, als der Felgenradius ist.

      Entfernen der Schutzfolie

      Entfernen Sie die Schutzfolie.

      Achtung: Die Klebefläche nach dem Abziehen der Folie nicht berühren.

      Befestigen des Gewichts

      Kleben Sie das Gewicht mittig an die vorgesehene Stelle. Achten Sie darauf, dass das Gewicht parallel zum Felgenrand verklebt wird.

      Achtung: Drücken Sie das Gewicht von der Mitte ausgehend zu den äußeren Enden fest. Der Druck sollte mindestens 100 kPa betragen. Der Winkel der beklebten Felgenfläche sollte 15° zur Waagerechten nicht überschreiten. 

    • Auswuchten von Motorradfelgen

      Ausgleich Statischer Unwucht mit Steckgewichten

      Je nach Speichennippeldurchmesser werden die HOFMANN POWER WEIGHT Auswuchtgewichte verwendet. Die Befestigung des Gewichts erfolgt in der Felgenmitte auf dem Speichennippel.

      Auswuchten von Speichenrädern

      Die Steckgewichte für Speichenräder werden mit dem Einschlagwerkzeug 385/1 von HOFMANN POWER WEIGHT auf den Speichennippel aufgeschlagen. Nur so lassen sich Montagefehler vermeiden. Mit diesem Werkzeug wird die erforderliche Kraft für eine sichere und exakte Klemmung des Gewichts übertragen. Eine Montage mit anderen Werkzeugen oder die Verwendung von Gewichten, die nur mit einer Zange zusammengedrückt werden, kann im Fahrbetrieb dazu führen, dass sich die Gewichte lösen.

      Ausgleich dynamischer Unwucht mit Klebegewichten

      Die dynamische Unwucht wird vielfach auch als Unwucht in 2 Ebenen bezeichnet. Für das Ausgleichen einer solchen Unwucht sind die HOFMANN POWER WEIGHT-Klebegewichte zu verwenden. Die Gewichte können auf die schmale Felgenschulter geklebt werden, seitlich der Speichen rechts und links, sofern die Klebeflächen innerhalb des zulässigen Neigungswinkels von 15 Grad liegen. Bei Klebeflächen mit Neigungswinkel > 15 Grad besteht die Gefahr, dass die Zentrifugalkräfte die Haltefähigkeit des Klebegewichts übersteigen.

    • Montage von Sicherheitsgewichten

      Feder einsetzen

      Reifen mittels der Reifenabdrückzange an der Stelle, an der das Gewicht montiert werden soll, soweit abdrücken, dass das Felgenhorn freiliegt. Haltefeder am gewünschten Punkt einsetzen. Reifenabdrückzange entfernen. Dadurch wird die Haltefeder zwischen Felgenhorn und Reifen gepresst und sitzt fest.

      Gewicht anbringen

      Feder mit dem Federabheber soweit anheben, dass der Gewichtekörper unter die Feder geschoben werden kann. Gewicht in gewünschter Grammatur mittig unter die Feder schieben. Federabheber langsam zurückkippen, damit die Haltefeder in die dafür vorgesehene Aussparung im Gewichtekörper einrasten kann.

    • SPEEDLINER

      Was bedeutet die SPEEDLINER-TECHNOLOGY?

      Alle PKW-Kleberiegel von HOFMANN POWER WEIGHT verfügen über ein perforiertes Klebeband mit innovativer SPEEDLINER® Technologie. Dank der Perforierung lassen sich die einzelnen Segmente einfach und ohne Werkzeug trennen. Das SPEEDLINER® Klebeband ist vor allem wegen seiner rückstandsfreien Entfernung bei der späteren Demontage der Gewichte eine große Erleichterung für die Arbeit in der Werkstatt.

      Was bietet der SPEEDLINER?

      Rückstandsfreies Entfernen des Gewichts von der Felge

      Mit dem SPEEDLINER® - Klebeband gehören Schaumstoff-Rückstände auf der Felge und somit zeitaufwendiges Nachreinigen mit Schabern oder aggressiven, toxischen Mitteln der Vergangenheit an. Das neue Klebeband ist erstmals 5-stufig aufgebaut; eine spezielle, äußerst reißfeste Zwischenfolie, eine sogenannte Reinforcement-Folie, sorgt für einen extrem starken Zusammenhalt innerhalb des Klebebandes. Dieser so geschaffene, dauerhafte Verbund sorgt beim Wiederablösen des Klebegewichtstreifens für eine große Arbeitserleichterung. Die Schaumstoffreste haften an der Reinforcement-Folie und ein rückstandsfreies Entfernen des Klebegewichts wird möglich. Eine Zeit- und Kostenersparnis für jeden Monteur. Und zur Freude jedes Fahrzeugbesitzers obendrein felgenschonend.

      Höhere Anfangsklebekraft

      Der speziell nach unseren Vorgaben optimierte Klebstoff verfügt über eine höhere Anfangsklebekraft (High Initial Tack) und erreicht noch schneller die maximale Endklebekraft. Selbst bei nicht optimal vorgereinigten Felgen ist der Halt des Klebegewichtes gesichert. Ein sofortiges Korrigieren der Wuchtposition bleibt dennoch möglich dank der neuartigen Verbundstruktur. Aufwendiges und kostenintensives Nacharbeiten ist kein Thema mehr. Das führt zu zufriedenen Werkstattkunden und weniger Reklamationen.

      Saubere Trennkannten

      Der optimierte Schaumstoff des SPEEDLINER ® lässt sich noch leichter abreißen und hinterlässt eine saubere Trennkante beim Abbrechen einzelner Segmente. Zusammen mit der bei HOFMANN POWER WEIGHT Klebegewichten eingesetzten Gitterstegtechnologie und dem perforierten Liner wird dadurch die Arbeit bei der Montage deutlich erleichtert. Ein Ausschuss an Klebegewichten wird nochmals verringert, da eine Beschädigung des Liners beim Abtrennen einzelner Segmente vermieden wird.

      Einfaches Abziehen des Liners

      Die neue Schutzfolie (der sogenannte Liner) besteht aus einem stärkeren Folienmaterial. Dadurch lässt sich der Liner leichter greifen, was für den Monteur das Abziehen einfacher und schneller macht. 

      Laden Sie unseren Flyer über den Speedliner hier herunter.

    • SPEEDCUT

      Was ist der SPEEDCUT?

      Der SPEEDCUT ist ein werkstatt-optimiertes System zum Aufbewahren und Schneiden von Klebegewichtsrollen. Die neuen multifunkionalen Klebegewichtsrollen von HOFMANN POWER WEIGHT garantieren eine vereinfachte Lagerhaltung, denn mit einer Rolle hat man stets das passende Gewicht. Zusätzlich sind die Rollen mit SPEEDLINER® Klebeband ausgestattet. Für den fachmännischen Einsatz in der Werkstatt haben die Ingenieure von HOFMANN POWER WEIGHT den SPEEDCUT, einen Rollenhalter für Profis, entwickelt. Rollen und SPEEDCUT sind perfekt aufeinander abgestimmt und bieten somit beste Arbeitsergebnisse.

      • Einfach
      • Schnell
      • Sicher

      Welche Rollen passen in den SPEEDCUT?

      Die Klebegewichtsrollen Typ 355 / 356 / 357 passen perfekt zum SPEEDCUT System.

      Innovatives Produkt-Design:

      Vereinfachte Lagerhaltung durch multifunktionale Rollen - immer das passende Gewicht.

      • Jeweils 2 Farben erhältlich – Silber/Schwarz
      • Keine Bruchkanten an Trennstellen durch separate Segmente
      • 3 mm überstehende Schutzfolie für leichtes Entfernen

      SPEEDLINER®-TECHNOLOGIE

      Erstmals SPEEDLINER® Klebeband auf Rollen - Besonders felgenschonend bei gleichzeitig starkem Halt.

      • Rückstandsfreies Entfernen des Gewichts von der Felge
      • Höhere Anfangsklebekraft
      • Einfaches Abziehen des Liners

      Intelligente Kartonagen-Gestaltung:

      Kartonage und SPEEDCUT® sind für beste Arbeitsergebnisse perfekt aufeinander abgestimmt.

      • „Anti-Roll-Back“- Funktion verhindert das Zurückrutschen des Rollenendes in den Karton
      • Rolle im Karton sofort einsetzbar
      • Handelsoptimierte Verpackungsgröße
      • Umweltfreundliche Verpackung ohne Kunststoff

      Unseren Flyer für SPEEDCUT können Sie herunterladen.

    • Wuchtpulver

      Wie funktioniert Wuchtpulver?

      Das Wuchtpulver verteilt sich während der Fahrt zunächst gleichmäßig an der Innenwand des Reifens. Grund hierfür ist die Zentrifugalkraft. Im Fall einer Unwucht des Rades wird mit zunehmender Geschwindigkeit die Zentrifugalkraft der schweren Stelle größer und es entsteht ein Taumeln und Springen des Rades. Das Wuchtpulver setzt sich automatisch gegenüber der schweren Stelle ab und gleicht somit die Unwucht aus. Durch die flexible Positionierung des Wuchtpulvers wird auch bei veränderter Unwucht ohne weiteren Aufwand stets das optimale Gleichgewicht erzeugt.

      FUSION TECHNOLOGY * – was ist das?

      FUSION TECHNOLOGY * – Das intelligente Wuchtpulver:

      Das Geheimnis der innovativen FUSION TECHNOLOGY liegt in der unterschiedlichen Größe der Wuchtkörper. Die größeren, roten Körner konzentrieren sich in der Mitte des Reifens und gleichen die statische Unwucht aus. Die kleineren, blauen Körner bewegen sich nach außen und reduzieren das Taumeln des Rades, welches durch dynamische Unwucht hervorgerufen wird. Das Ergebnis ist bester Fahrkomfort für die gesamte Reifenlebensdauer. * Laborgetestet nach internationalen Standards für Reifensicherheit.

      Vorteile von Wuchtpulver

      Schnelles und einfaches Wuchten

      Für die Anwendung von Wuchtpulver ist keine Wuchtmaschine notwendig – Einfach den Beutel aufreißen und in den Reifen legen.

      Kraftstoffsparend

      Eine ruhigere Fahrt und ein niedrigerer Rollwiderstand sorgen für eine längere Lebensdauer der Reifen, mehr Bodenhaftung und machen die Fahrt noch effizienter.

      Verlängerte Reifenlebensdauer

      Durch weniger Vibrationen und gleichmäßiges Abrollen werden eine längere Profillebensdauer und ein niedrigerer Reifenverschleiß erreicht.

      TPMS geprüft

      Das speziell beschichtete Pulver weist keinerlei Beeinträchtigung für TPMS Sensoren oder die Reifeninnenseite auf. Die hochwertige Metall-Ventilkappe und der Spezial-Ventileinsatz schützen das Ventil.

      Mehr Fahrkomfort

      Die Vibrationsdämpfung steigert den Komfort und lässt den Fahrer entspannt an seinem Ziel ankommen.

      Umweltfreundlich

      Wuchtpulver ist die bleifreie, kosteneffiziente Lösung des Wuchtens. Ebenfalls können hierdurch Gewichte eingespart werden, da kein Nachwuchten mehr notwendig ist.

      Warum Wuchtpulver VON HOFMANN POWER WEIGHT?

      Komplettes Produktprogramm vom Marktführer

      Wir sind der einzige Hersteller in Europa, der die volle Bandbreite im Nutzfahrzeugbereich bietet, mit Schlag- und Klebegewichten sowie einer Linie von vibrationsdämpfenden Produkten für die reifeninterne Anwendung.

      Eine starke Marke

      Unser Premium-Produkt und die hochwertige Verpackung ergänzen sich mit einer starken Marke. HOFMANN POWER WEIGHT ist bekannt als der bedeutendste Lieferant von Auswuchtgewichten an Fahrzeughersteller weltweit.

      Werkstattoptimierte Verpackung

      Die einzigartige Spenderbox mit ihrem minimalen Platzbedarf findet ohne Probleme in der Nähe der Reifenmontage Platz. Der Gang zum Regal oder ins Lager wird dadurch überflüssig. Beutel können durch die Spenderöffnung vorne oder durch einen wieder verschließbaren Deckel entnommen werden.

      Kleinere Verpackungsgrößen

      Mit 8-16 Beuteln per Karton, ein Viertel der üblichen Verpackungsmenge vieler Wettbewerber, wird die Bestandsführung vereinfacht und weniger Kapital in Lagerbeständen gebunden. Der durch die kleinere Verpackungseinheit niedrigere Preis per Karton erhöht zudem die Attraktivität des Produkts selbst für Werkstätten ohne besondere Nutzfahrzeug-Spezialisierung.

      Attraktives Produktdesign

      Das Premium-Produkt mit seinem einzigartigen zweifarbigen Design, kombiniert mit der hochwertigen Druckqualität der rot-weißen HOFMANN POWER WEIGHT Verpackung, maximiert die Wiedererkennung der Marke und erleichtert Folgebestellungen.

      Alles in einem Beutel

      Jeder Beutel enthält alles, was zur Anwendung gebraucht wird: Jeweils ein Ventil mit Filter und eine Ventilkappe sind in dem oberen, abtrennbaren Bereich des Beutels eingeschweißt.

      Einfach zu Öffnen

      Der Beutel kann durch eine Perforation leicht und sicher geöffnet werden. Eine trichterförmige Öffnung minimiert hierbei das Verschütten. Die Verwendung einer einzigen Papiertüte vereinfacht das Recycling und verringert Abfall verglichen mit den doppelten Plastikbeutelverpackungen vieler anderer Anbieter.

      Anwendungshinweise auf jedem Beutel

      Anwendungshinweise in Form von Piktogrammen auf der Rückseite jedes Beutels zeigen Schritt für Schritt, über alle Sprachbarrieren hinweg, wie das Produkt zu verwenden ist.

      HOCHWERTIGE KOMPONENTEN

      Das in jedem Beutel enthaltene Zubehör mit seinen hochtemperaturbeständigen Dichtungen entspricht höchster Qualität. Jede Ventilkappe ist mit einem klar erkennbaren Symbol versehen, das die Verwendung von Wuchtpulver im Reifen anzeigt.

      Unseren Flyer über Wuchtpulver können Sie herunterladen.

    Ventile

    • Ventile wechseln bei jedem Reifenwechsel!

      Ventile werden während ihrer Nutzungsdauer stark beansprucht und unterliegen vielen Außeneinflüssen. Das kann zu Druckverlust im Reifen führen und stellt somit ein Sicherheitsrisiko dar.

      URSACHEN FÜR DRUCKVERLUST:

      • Spröder Gummi
      • Korrosion am Ventilkern
      • Beschädigung von Außen 

      FOLGEN VON DRUCKVERLUST:

      • Unsicheres Fahrverhalten bis hin zum Kontrollverlust
      • Verlängerter Bremsweg
      • Höherer Kraftstoffverbrauch
      • Steigender Rollwiderstand
      • Erhöhter Reifenverschleiß
    • Snap-in Montageanleitung

      Bei Ventilauswahl Felgenlochdurchmesser beachten.

      Das Ventil darf nicht über den Felgenrand hinausstehen.

      Das Ventil muss frei von Schmutz und Graten sein und muss der ETRTO entsprechen.

      Ventil mit Seifenwasser oder Montagepaste einstreichen, um Beschädigungen zu vermeiden.

      Ventil behutsam einziehen. Nicht verkanten oder überdehnen.

      Auf guten Ventilsitz in der Felge achten und Ventil auf Beschädigungen kontrollieren.

      Zu beachten:

      Gummiventile können bis zu einem Druckbereich von 4,5bar genutzt werden.

      Maximal zulässige Geschwindigkeit für Snap-In Ventile beträgt 210 km/h. Für höhere Geschwindigkeiten (Index V, W, Y, ZR) müssen aus Sicherheitsgründen Metallventile verwendet werden.

    • Welche Vorteile haben die Ventile von HPW?

      OEM-Qualität

      Zur Herstellung der Ventile werden ausschließlich hochwertige Materialien wie beispielsweise EPDM-Gummi verwendet. Dieser weist eine hohe Ozon-, Sonnenlicht- und Chemikalienbeständigkeit auf und verlängert so die Lebensdauer des Ventils.

      Breites Produktportfolio

      HOFMANN POWER WEIGHT bietet ein umfangreiches Angebot an Ventilen für PKW, Kleintransporter, LKW, Motorräder, Roller, Traktoren und Baumaschinen.

      Chargen-Kennzeichnung

      Durch den Aufdruck der Chargennummer kann das Produktionsdatum des Ventils bestimmt werden. So wird die Montage von alten Ventilen verhindert und die Sicherheit erhöht.

      Hoher Service

      Im täglichen Geschäft steht HOFMANN POWER WEIGHT seinen Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus werden Informationen wie Montageanleitungen und Datenblätter zur Verfügung gestellt.

      Vernickelter Ventileinsatz

      Um Kontaktkorrosion zu vermeiden, wird bei allen HOFMANN POWER WEIGHT Ventilen ausschließlich ein vernickelter Ventileinsatz verwendet.

    TPMS

    • Warum TPMS Service Kits?

      Genau wie bisher beim Reifenservice das Gummiventil erneuert wurde, müssen beim Reifendruckkontrollsystem-Sensor (TPMS Sensor) einzelne Bauteile durch neue ersetzt werden. Bei jedem Reifenwechsel muss das entsprechende Teile-Set verwendet werden, um die Verschleißteile (Mutter, Dichtungsring, vernickelter Ventileinsatz, Staubkappe) zu ersetzen. Dies dient der Sicherheit, beugt Ausfällen vor und verhindert größere und aufwendigere Folgeschäden (Bsp. Kompletttausch Sensor wegen festkorrodiertem Ventileinsatz).

      Ursachen von Funktionsausfällen:

      • Korrosion der Metallteile
      • Versprödung der Gummidichtung

      Mögliche Folgen von FunktiONSAUSFÄLLEN:

      • Beschädigung und Austausch des kompletten Sensors
      • Druckverlust im Reifen
      • Reifenpanne
      • Verlust der Fahrzeugkontrolle
      Nach Vorgabe Der Automobilhersteller Müssen Bei Jedem Reifenwechsel Tpms–Service Kits Verwendet Werden – Zu Ihrer Eigenen Sicherheit!
    • Warum Service Kits von HPW

      100 % Fahrzeugabdeckung

      Als einziger Anbieter offeriert HOFMANN POWER WEIGHT eine 100 % Abdeckung aller europäischen Neufahrzeuge ab 2014.

      Höchste OE-Qualität

      Mit Ersatzteilen in OE-Qualität von HOFMANN POWER WEIGHT werden beste Arbeitsergebnisse erzielt. 
      Zusätzlich garantieren Qualitätsdichtungen maximale Beständigkeit auch unter extremen Bedingungen.

      Neueste Korrosionsschutz-Technologie

      Die einzelnen Metallkomponenten werden mit der neuesten Korrosionsschutz-Technologie behandelt.

      Effiziente Werkstatt-Bevorratung

      Die bedarfsgerechte Bestückung des TPMS Starter Sets gewährleistet eine effiziente Bevorratung für die Werkstatt.  

    • Bestandteile eines Service Kits
      • 1 Überwurfmutter
      • 2 Ventilkappe
      • 3 Ventilkern
      • 4 Dichtung
      • 5 Einige Service Kits beinhalten zusätzlich O-Ringe in 4 verschiedenen Farben*

      * Die farbigen O-Ringe, welche an der Aussenseite der Überwurfmutter angebracht werden, kennzeichnen die Position jedes einzelnen Rades. Die Zuordnung zwischen Radposition und O-Ring Farbe ist wie folgt: Grün = vorne links; Gelb = vorne rechts; Rot = hinten links; Schwarz = hinten rechts   

    • TPMS Zuordnungsliste
    • TPMS Service Kits Montageanleitung
    • Montagevideos
    • Technische Produktinformation